Uncategorized

Junge Dichter reden um die Wette

Wie Texte lebendig werden, wurde vergangenen Montag, 18.6.2018, beim zweiten Poetry Slam der NMS Kobersdorf unter Beweis gestellt. Im Zuge der „Begabungsförderung Deutsch“ war der Wunsch nach einem abermaligen Dichterwettstreit aufseiten der Schülerinnen und Schüler entstanden, sodass schließlich 16 Kinder und Jugendliche mit ihren selbstständig verfassten Texten gegeneinander antraten. Das Spielen mit Wörtern und Sprache sowie deren Performance begeisterte das Publikum ebenso wie die Mitschüler, die zum Voting aufgefordert waren. Vor dem Finale boten Kinder der ersten Klassen Gedichte von Ernst Jandl szenisch dar.  Moderiert wurde der Wettbewerb von Rafael Schöll. Den ersten Platz erreichte schließlich Luise Pauer, gefolgt von Lukas Grubits sowie Viktoria Markovic & Julia Steiner. Die weiteren Mitwirkenden waren Albina Mislimi, Alina Tremmel, Fabian Tröscher, Janine Messerits, Jasmin Tremmel, Lea Werkovits, Leonie Piribauer, Lisa Sachs, Michael Plöchl, Nico Nemeth, Philipp Kabelik und Sabrina Wilfinger. Auch die ehemalige Schülerin Alina Grasnek stellte einen ihrer Texte vor.

Uncategorized

Europaquiz 2018

Es ist fast schon Tradition, dass SchülerInnen unserer Schule am Europaquiz teilnehmen. Dabei müssen sie ihr Allgemeinwissen in der politischen Bildung, der europäischen Kultur, Geschichte, Wirtschaft, Recht und im aktuellen Zeitgeschehen unter Beweis stellen. Die Schwerpunktthemen waren dieses Jahr „Burgenland und Österreich“, „Europa und Europäische Union“ und „100 Jahre Republik Österreich“. Der Wettbewerb blieb bis zum Schluss spannend und abwechslungsreich. Die NMS Kobersdorf war schon in den letzten Jahren sehr erfolgreich, und so sind wir auch in diesem Jahr stolz auf Rafael Schöll, der in der Einzelwertung den 1. Platz mit seinem Wissen erringen konnte. In der Teamwertung musste er sich mit nur 2 Punkten geschlagen geben und wurde mit seiner Gruppe 2. Herzliche Gratulation!

Uncategorized

Wirtshaussingen macht Spaß!

Zu einem Abend der etwas anderen Art luden die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen mit ihren Klassenvorständen Susanne Pfneiszl und Birgit Seper: ein „Wirtshaussingen“ stand auf dem Programm. Freunde und Verwandte der Kinder füllten den Turnsaal der NMS bis auf den letzten Platz und alle ließen sich von den Darbietungen mitreißen. Tanzlehrer Zacky hatte mit den Schülern einige Tänze für einen schwungvollen Beginn einstudiert. Anschließend wurden selbst verfasste Gedichte, Mundartgeschichten sowie Volkstänze und Volkslieder – auch zum Mitsingen – präsentiert. Für musikalische Begleitung sorgte der Harmonikaspieler Karl Schranz, durch das Programm führte Birgit Seper. Die Stimmung bei den Akteuren sowie dem Publikum war großartig – so stand einem gemütlichen Ausklang, versorgt mit köstlichen burgenländischen Schmankerln, nichts im Wege!

Uncategorized

Lesetandem 2018

Bereits seit einigen Jahren findet an der NMS Kobersdorf das sogenannte „Lesetandem“ statt – mittlerweile ist es zur Tradition geworden. Es handelt sich dabei um ein individuelles Lesetraining, bei dem Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen jeweils einen Partner aus den 1. Klassen betreuen und zweimal pro Woche mit diesem intensiv lesen üben. Die „Großen“ kümmern sich selbstständig um ihre Schüler, und beiden Seiten macht das Training viel Spaß!

Uncategorized

Tscho in Kobersdorf – Christoph Mauz auf Lesereise

Autorenlesungen sind an der NMS Kobersdorf schon eine langjährige Tradition. Auf seiner Lesereise durch das Burgenland besuchte so auch der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Christoph Mauz die Schule und sorgte bei einer gut einstündigen Lesung für einen vergnüglichen Start ins 2. Semester. Die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen hatten sichtlich Spaß bei seinen Geschichten vom Tscho, die humorvoll und mit Augenzwinkern vom Alltag in einer Schule berichten. Laut dem Autor sind nicht alle Charaktere frei erfunden – manche „Typen“ hat er so in seiner Schulzeit wirklich erlebt. Christoph Mauz setzte bei seinem Vortrag überzeugend Mimik, Gestik und Sprache ein und sorgte so für gute Unterhaltung. Anschließend stellte er sich noch für Fragen zur Verfügung, die er den Kids ausführlich beantwortete.